2. Handicap Open am 2.6.18 in Wetzlar

Liebe Sportfreunde,

am 02. Juni 2018 veranstaltet der DBS in Wetzlar zum zweiten Mal die Handicap-Open. Eine der Zielstellungen ist, Tischtennis-Spieler mit einer Behinderung für den Behindertensport zu gewinnen.

Wir unterstützen dieses Projekt u.a. durch die Veröffentlichung der nachfolgenden Meldung auf www.tischtennis.de und die Weitergabe der Infos an Sie.

Ich bitte auch Sie um Unterstützung und Verteilung des Links über Ihre Kommunikationswege. Das Anmeldeformular hängt hier an.

Vielen Dank!

Hier der Link:

www.dbs-tischtennis.de/aktuelles/22-03-2018/

Mit freundlichen Grüßen
DEUTSCHER TISCHTENNIS-BUND
Matthias Vatheuer
Generalsekretär

Dateianhang: Handicap Open Wetzlar 02.06.2018.doc

Weiterlesen …

Landsmeisterschaften Leistungsklassen Damen und Herren am 28./29.04.18 in Bad Segeberg

HInsichtlich der Überarbeitung der WO durch den DTTB hat es Änderungen bezüglich der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft gegeben, die in unserer Ausschreibung vom 29.03.2018 leider unzutreffend wiedergegeben wurden. Deshalb folgender Korrekturhinweis:

Für die Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen und und alle dorthin führenden Qualifikationsstufen wird als einheitlicher Referenzwert für die Turnierklasseneinteilung der QTTR-Wert vom 11.08. der jeweiligen Spielzeit verwendet (vgl. DTTB-WO Abschnitt D 1.4). Zur Deutschen Meisterschaft können somit lediglich Spieler/innen gemeldet werden, für die am 11.08. ein QTTR-Wert vorhanden war.

Die Ausschreibung (s. Anlage) wurde entsprechend angepasst. Gleichzeitig wurde noch ein zweiter redaktioneller Fehler behoben. Es handelt sich um die Turnierstartzeiten am 28.04. und 29.04.2018 für die jeweiligen Turnierklassen.

Vielen Dank an dieser Stelle für die berechtigten Hinweise der aufmerksamen Leser der Ausschreibung.

Der Unterzeichner wird bei den Meldungen, falls eine Turnierklassenzuordnung nicht korrekt erfolgt sein sollte, den jeweiligen Sportwarten noch entsprechende Hinweise geben.

Mit sportlichen Grüßen
A. Spreckelsen
VP Erwachsenensport


Dateianhang: Einl-LM-Leistungsklassen-2018.pdf

Weiterlesen …

Deutschen Jugendmeisterschaft der Behindertensportler

Schleswig-Holsteins Tischtennis-Athleten sind erfolgreichstes Team bei der Deutschen Jugendmeisterschaft der Behindertensportler

Waren noch vor wenigen Jahren die Sportler aus Bayern und Baden-Württemberg die stärksten Mannschaften im Jugendbereich des Paratischtennis, so hat sich die Leistungsdichte in den Norden verlagert. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2018 am vergangenen Samstag in Brandenburg an der Havel holte der Schleswig-Holsteinische Landesverband die meisten Medaillen aller Landesverbände. Zudem war auch Mecklenburg-Vorpommern mit einem starken Team vertreten.
Mit einem Trainingslager-Wochenende in St. Peter-Ording hatte Trainerin Heidi Krause das Team vom TSV Heist noch einmal extra auf den Saisonhöhepunkt vorbereitet.
Und ausgerechnet das jüngste Talent, Mio Wagner (11) konnte mit gleich 2 Medaillen als erfolgreichstes Nordlicht in die Heimat zurückkommen. Im Doppel wie im Einzel wurde er Deutscher Vizemeister! Und das bei einer offenen Wertung aller Teilnehmer bis zum Alter von 25 Jahren. Da ist noch einiges von Mio in Zukunft zu erwarten. Aber auch die Resultate seiner Teamkollegen sind als sehr positiv zu werten:

WK AB männlich
2. Leon Gehm (TSV Heist)
3. Anthony Radowitz (TSV Heist)
5. Florian Sturm (TSV Heist)

WK 9/10 männlich
2. Mio Wagner (TSV Heist)
5. Rafael Abanto (TSV Heist)

WK 8 männlich
2. Karl Witzgall (TTC Eckernförder Bucht)
9. Kai Skibbe (TSV Heist)

WK 9 – AB weiblich
3. Ricarda Dehl (TSV Heist)

WK 6/7 weiblich
4. Vanessa Perner (TSV Heist)

Doppel (offene Wertung/30 Teams am Start)
2. Florian Sturm/Mio Wagner (beide TSV Heist)
9. Tiziana Oliv (Elgershausen)/Vanessa Perner (TSV Heist)
9. Leon Gehm/Anthony Radowitz (beide TSV Heist)
9. Doninik Rehm (Radebeul)/Kai Skibbe (TSV Heist)
9. Ricarda Dehl (TSV Heist)/Karl Witzgall (TTC Eckernförder Bucht)

Das Trainer- und Betreuerteam, bestehend aus Heidi Krause, die die Veranstaltung für die Schleswig-Holsteiner organisiert hat, Jörg Nickel, Tanja Gehm und Marc Wagner war sehr zufrieden und stolz auf ihre Schützlinge, besonders wenn man bedenkt, dass das Team sehr junge Talente aufweist und noch viele Jahre im Jugendbereich wird mitspielen können.

Weiterlesen …