Handicap Open am 25.06.2017 in Düsseldorf

Handicap Open in Düsseldorf: Turnier für Jedermann mit Nationalspielern

Ein offenes Turnier mit einem Stelldichein für alle Tischtennisspieler und Tischtennisspielerinnen mit kleinen und großen Behinderungen, das ist die Intention der Handicap Open, die am 25. Juni in Düsseldorf ausgetragen werden. Austragungsort der Handicap Open ist das Deutsche Tischtennis Zentrum, Ernst-Poensgen-Allee 58, 40629 Düsseldorf. Teilnehmen können alle Spieler, auch jene, die nicht oder noch nicht im Behindertensportverband organisiert sind.

Der Behindertensport hat in den vergangenen Jahren eine rasante Entwicklung genommen. In Rio verfolgten mehr Zuschauer die Paralympischen als die Olympischen Spiele. Deutsche Tischtennisspieler gewannen viermal Edelmetall.

Da man den Paralympischen Sport parallel zum Regelsport in den DTTB-Vereinen betreiben kann, sucht der Deutsche Behindertensportverband (DBS) nun Spieler, die Interesse haben, sich den Behindertensport näher anzuschauen. Neben Rollstuhlfahrern kommen hier alle in Frage, die einen Behindertenausweis mit einem Grad der Behinderung von mindestens 20% oder kleinere und größere funktionelle Handicaps haben. Beispiele hierfür sind Beeinträchtigung der passiven Beweglichkeit, Amputation oder Fehlbildung von Gliedmaßen, halbseitige (Teil-)Lähmungen, unterschiedliche Beinlängen, Kleinwuchs und intellektuelle Beeinträchtigungen.

Am 25. Juni steigt mit den Handicap Open in Düsseldorf erstmals ein Turnier, das neue Horizonte eröffnen kann. Auch wer im Regelspielbetrieb nicht zu den absoluten Leistungsträgern gehört, im Behindertensport kann das ganz anders aussehen. Vielleicht reicht es ja sogar irgendwann zur Qualifikation für die Paralympics. Wer möchte, kann es bei den Handicap Open einfach ausprobieren. Neue Kontakte, auch zu Topspielern und Topspielerinnen sowie zu Trainern der DBS-Nationalmannschaften, sind ebenfalls garantiert.

Anmeldeschluss für das Turnier, bei dem auch attraktive Preise zu gewinnen sind, ist der 18. Juni.

Das Formular für die Teilnahme steht zum Download unter dem u.a. Link zur Verfügung. Das ausgefüllte Formular bitte an Hannes Doesseler (doesseler@brsnw.de) senden.

Link: www.tischtennis.de/sonderseiten/news-detail/artikel/handikap-open-in-duesseldorf-turnier-fuer-jedermann-mit-nationalspielern.html

Weiterlesen …

Gemeinsam gegen Sanierungsstau bei Sportstätten

LSV und IB.SH schließen Kooperationsvertrag -  LSV wird Partner der IB.SH-Spendenplattform

Der Sanierungsbedarf der kommunalen Sportinfrastruktur beträgt nach Ermittlungen des Landes rund 55 Millionen Euro. Darüber hinaus hat der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) einen zusätzlichen Sanierungsstau von rund 45 Millionen Euro bei den gemeinnützigen Sportvereinen ohne kommunale Beteiligung ermittelt. Angesichts dieses enorm großen Sanierungsstaus, ist es immer mehr zum Thema geworden, Informationen über die Vielzahl von Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten bei Sanierungsmaßnahmen zu bekommen.

Mehr Infos siehe anhängende Pressemitteilung.
Dateianhang: 9- LSV-Pressemitteilung zur Kooperationsvereinbarung von Landessportverb....pdf

Weiterlesen …

NEU - C-Trainer-Ausbildungen in Malente und Schwarzenbek

1) C-Trainer-Ausbildung 2017 in Malente

Termine Fachlehrgang TTVSH (2 x 3 Tage + Prüfungstag):
Modul I: 14.-16. Oktober 2017
Modul II: 27.-29. Oktober 2017
Prüfung: 02. Dezember 2017

Die fachspezifische C-Ausbildung beim TTVSH kostet inkl. Übernachtung/Verpflegung und Prüfungsgebühr 350,00 Euro.

Die C-Ausbildung gliedert sich in 2 Abschnitte:
- tischtennisspezifischer Hauptlehrgang beim TTVSH
- Übungsleiter-Grundkurs beim Kreis- oder Landessportverband

Des Weiteren ist der Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses (9 Stunden) erforderlich.

2) Neu: C-Ausbildung (verkürzt) in Schwarzenbek

Der TTVSH bietet im Rahmen eines Pilotprojektes eine verkürzte Ausbildung zum C-Trainer/ zur C-Trainerin
an. Zusätzlich zu den Voraussetzungen für die Ausbildung zur 1. Lizenzstufe des DOSB gilt
ein erreichtes Spielniveau mindestens der Verbandsliga. Dieses ist in geeigneter Form nachzuweisen.

Die Ausbildung umfasst folgende Teile:

1. Grundkurs des LSV oder eines KSV
2. Erste-Hilfe-Kurs (9 Stunden)
3. Fachlehrgang des TTVSH (3 Tage)
4. Prüfungstag

Der Fachlehrgang findet bei entsprechender Beteiligung im Zeitraum vom 25.-27.08.2017 in
Schwarzenbek statt. Referenten werden sein: Mirsad Fazlic, Norbert Reimann, Lutz Gericke und Kai
Hedrich.
Das Angebot ist ein Pilotprojekt. Daher wird darauf hingewiesen, dass bei Bedarf weiterer
Ausbildungsbedarf notwendig werden kann.
Nähere Einzelheiten zum Lehrgangsort und zum Prüfungstag werden in der Einladung mitgeteilt.
Die Kosten für die fachliche Ausbildung (ohne die o. g. Teile 1. und 2.) betragen 149,-- € je Teilnehmer.

Mit Beginn der Ausbildung habt Ihr 2 Jahre Zeit alle Ausbildungsabschnitte zu absolvieren und die erforderlichen Nachweise einzureichen.

Anmeldeschluss ist der 14. Juli 2017!!

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen
Dörte Walkenhorst
Geschäftsstelle


Dateianhang: Antrag-C-Ausb.doc

Weiterlesen …