Landesmeisterschaften der Senioren-/innen 2019

Die diesjährigen Landesmeisterschaften der Senioren fanden wie schon in den vergangenen Jahren in Kaltenkirchen statt. Die Veranstaltung verlief dank der vielen Helfer und Helferinnen des Kaltenkirchener TS wie schon gewohnt sehr harmonisch. Daher geht im Namen aller Aktiven der Dank an den Ausrichter, der für die Organisation und das leibliche Wohl verantwortlich zeichnete und stets ein offenes Ohr für die Aktiven hatte. Ein großer Dank geht aber auch an den unermüdlichen Einsatz unserer Seniorensportwartin Sabine Hänert und den uns seit Jahren betreuenden Oberschiedsrichter Michael Frey.
Sportlich zeigte sich wieder einmal mehr, dass auch bei den Senioren sehr gutes Tischtennis geboten wird.

In der Seniorenklasse 40 dominierte die Debütantin Dibbern (SV Farnewinkel-Nindorf) das Geschehen und gewann im Finale ihr Spiel gegen Molatta vom Ausrichter Kaltenkirchener TS. Gemeinsame Dritte wurden Brinke (TuS Esingen) und Lubke vom TTC Seeth-Ekholt. Lubke blieb es in der Doppelkonkurrenz vorbehalten, mit ihrer Vereinspartnerin Gehm die Landesmeisterschaft zu gewinnen. Das Nachsehen hatten im Endspiel Dibbern und Brinke. Bronze erkämpften sich die für den ESV Neustadt spielenden Flackus/Grimm sowie Zeitel (TuS Borstel-Hohenrade) und Salloch (Preetzer TSV). In der Mixedkonkurrenz siegten die Kaltenkirchener Molatta und Heuck. Silber gewannen Brinke mit ihrem Partner Hubrich vom SC Itzehoe. Die Bronzemedaille gewannen die Preetzer Salloch/Hundhausen sowie Flackus (ESV Neustadt) mit ihrem Partner Ringkowski vom VfB Lübeck.
Bei den Herren gewann in der Einzelkonkurrenz Heuck vom gastgebenden Kaltenkirchener TS die Goldmedaille. Silber ging an Cyrullies vom TV Gut-Heil Wrist. Gemeinsame Dritte wurden Christoph Hundhausen vom Preetzer TSV und Hopp (VfL Bad Schwartau). In der Doppelkonkurrenz siegten die Brüder Christian und Christoph Hundhausen vor Cyrullies/Heuck. Den dritten Platz belegten Matthiessen (Post SV Eutin))/Ringkowski sowie Hubrich mit seinem Itzehoer Vereinspartner Reich.

Landesmeisterin in der Seniorenklasse 50 wurde bei den Damen die Kielerin Dr. Barz-Todt. Sie bezwang im Finale Hannes (Tralauer SV). Die Bronzemedaille gewann Mohr vom FTSV Fort. Elmshorn sowie Regenbogen vom TSV Brunsbüttel. Die Doppelkonkurrenz gewannen Barz-Todt/ Regenbogen vor den für den FTSV Elmshorn spielenden Semmelhack/Zuna. Den dritten Platz teilten sich Rahn-Marx (Kaltenkirchener TS)/Rehder (SC Hohenaspe) sowie Lohse/Mohr (beide FTSV Elmshorn). Das gemischte Doppel wurde von den Geschwistern Rehder/ Walter (SV Fockbek) beherrscht. Silber gewannen Barz-Todt/Bartels (beide Kieler TTK). Die Bronzemedaille ging an Kepler (Bargfelder SV)/Lorenzen (TSV Mildstedt) sowie Regenbogen mit Nickel (Team Eiderstedt).
In der Herreneinzelkonkurrenz sicherte sich Walter die Landesmeisterschaft. Die weiteren Plätze belegten Hoffmann (PSV Eutin), Schneider (Mooreger SV) und Raatz vom Kieler MTV. Landesmeister in der Doppelkonkurrenz wurden Meyer (Kaltenkirchener TS)/Raatz vor Palmie (SV Probsteierhagen)/ Bartels. Den gemeinsamen dritten Platz belegten Koch/Porebski (beide SV Friedrichsgabe) sowie der Lübecker Clasen (VfL Bad Schwartau) mit seinem Partner Hoffmann (Polizei SV Eutin).

Landesmeisterin in der Seniorenklasse 60 wurde Schuldt vom ESV Neustadt vor Scherff (Polizei SV Flensburg) Die Titelverteidigerin Petry vom TSV Elpersbüttel musste sich dieses Jahr mit der Bronzemedaille zufrieden geben. In der Doppelkonkurrenz 60/65/70 gewannen ebenfalls Schuldt mit ihrer Partnerin Ernst vom Bargfelder SV vor Scherff/Petry. Bronze holten sich jeweils Letsch (Griebeler SV) mit Partnerin Ottens (RW Kiebitzreihe) sowie Dietrich (TSB Flensburg)/ Eckstein (TSV Vineta Audorf). In der Mixed-Konkurrenz 60/65 setzen sich Röh (Nusser TV)/Ernst vor Heuck (SV Probsteierhagen)/Schuldt durch. Gemeinsame Dritte wurden das Ehepaar Dahlke (TSV Bargteheide) und Schön (TuS Borstel-Hohenrade)/Buhr (Rendsburger TSV).
In der Herrenkonkurrenz holte sich H

Weiterlesen …

Bericht Landesmeisterschaften Senioren/Seniorinnen

Die diesjährigen Landesmeisterschaften der Senioren fanden wie schon in den vergangenen Jahren in Kaltenkirchen statt. Die Veranstaltung verlief dank der vielen Helfer und Helferinnen des Kaltenkirchener TS wie schon gewohnt sehr harmonisch. Daher geht im Namen aller Aktiven der Dank an den Ausrichter, der für die Organisation und das leibliche Wohl verantwortlich zeichnete und stets ein offenes Ohr für die Aktiven hatte. Ein großer Dank geht aber auch an den unermüdlichen Einsatz unserer Seniorensportwartin Sabine Hänert und den uns seit Jahren betreuenden Oberschiedsrichter Michael Frey.
Sportlich zeigte sich wieder einmal mehr, dass auch bei den Senioren sehr gutes Tischtennis geboten wird.

In der Seniorenklasse 40 dominierte die Debütantin Dibbern (SV Farnewinkel-Nindorf) das Geschehen und gewann im Finale ihr Spiel gegen Molatta vom Ausrichter Kaltenkirchener TS. Gemeinsame Dritte wurden Brinke (TuS Esingen) und Lubke vom TTC Seeth-Ekholt. Lubke blieb es in der Doppelkonkurrenz vorbehalten, mit ihrer Vereinspartnerin Gehm die Landesmeisterschaft zu gewinnen. Das Nachsehen hatten im Endspiel Dibbern und Brinke. Bronze erkämpften sich die für den ESV Neustadt spielenden Flackus/Grimm sowie Zeitel (TuS Borstel-Hohenrade) und Salloch (Preetzer TSV). In der Mixedkonkurrenz siegten die Kaltenkirchener Molatta und Heuck. Silber gewannen Brinke mit ihrem Partner Hubrich vom SC Itzehoe. Die Bronzemedaille gewannen die Preetzer Salloch/Hundhausen sowie Flackus (ESV Neustadt) mit ihrem Partner Ringkowski vom VfB Lübeck.
Bei den Herren gewann in der Einzelkonkurrenz Heuck vom gastgebenden Kaltenkirchener TS die Goldmedaille. Silber ging an Cyrullies vom TV Gut-Heil Wrist. Gemeinsame Dritte wurden Christoph Hundhausen vom Preetzer TSV und Hopp (VfL Bad Schwartau). In der Doppelkonkurrenz siegten die Brüder Christian und Christoph Hundhausen vor Cyrullies/Heuck. Den dritten Platz belegten Matthiessen (Post SV Eutin))/Ringkowski sowie Hubrich mit seinem Itzehoer Vereinspartner Reich.

Landesmeisterin in der Seniorenklasse 50 wurde bei den Damen die Kielerin Dr. Barz-Todt. Sie bezwang im Finale Hannes (Tralauer SV). Die Bronzemedaille gewann Mohr vom FTSV Fort. Elmshorn sowie Regenbogen vom TSV Brunsbüttel. Die Doppelkonkurrenz gewannen Barz-Todt/ Regenbogen vor den für den FTSV Elmshorn spielenden Semmelhack/Zuna. Den dritten Platz teilten sich Rahn-Marx (Kaltenkirchener TS)/Rehder (SC Hohenaspe) sowie Lohse/Mohr (beide FTSV Elmshorn). Das gemischte Doppel wurde von den Geschwistern Rehder/ Walter (SV Fockbek) beherrscht. Silber gewannen Barz-Todt/Bartels (beide Kieler TTK). Die Bronzemedaille ging an Kepler (Bargfelder SV)/Lorenzen (TSV Mildstedt) sowie Regenbogen mit Nickel (Team Eiderstedt).
In der Herreneinzelkonkurrenz sicherte sich Walter die Landesmeisterschaft. Die weiteren Plätze belegten Hoffmann (PSV Eutin), Schneider (Mooreger SV) und Raatz vom Kieler MTV. Landesmeister in der Doppelkonkurrenz wurden Meyer (Kaltenkirchener TS)/Raatz vor Palmie (SV Probsteierhagen)/ Bartels. Den gemeinsamen dritten Platz belegten Koch/Porebski (beide SV Friedrichsgabe) sowie der Lübecker Clasen (VfL Bad Schwartau) mit seinem Partner Hoffmann (Polizei SV Eutin).

Landesmeisterin in der Seniorenklasse 60 wurde Schuldt vom ESV Neustadt vor Scherff (Polizei SV Flensburg) Die Titelverteidigerin Petry vom TSV Elpersbüttel musste sich dieses Jahr mit der Bronzemedaille zufrieden geben. In der Doppelkonkurrenz 60/65/70 gewannen ebenfalls Schuldt mit ihrer Partnerin Ernst vom Bargfelder SV vor Scherff/Petry. Bronze holten sich jeweils Letsch (Griebeler SV) mit Partnerin Ottens (RW Kiebitzreihe) sowie Dietrich (TSB Flensburg)/ Eckstein (TSV Vineta Audorf). In der Mixed-Konkurrenz 60/65 setzen sich Röh (Nusser TV)/Ernst vor Heuck (SV Probsteierhagen)/Schuldt durch. Gemeinsame Dritte wurden das Ehepaar Dahlke (TSV Bargteheide) und Schön (TuS Borstel-Hohenrade)/Buhr (Rendsburger TSV).
In der Herrenkonkurrenz holte sich Heinric

Weiterlesen …

Landesmeisterschaften der Damen und Herren - Rückblick

HERZLICHEN DANK AN DAS AUSRICHTER-TEAM

Bad Segeberg – Die Landesmeisterschaften der Damen und Herren 2019 in Bad Segeberg sind nun schon mehr als zwei Wochen her, die Ergebnisse wurden längst veröffentlicht und seitdem haben die besten Tischtennis-Cracks aus Schleswig-Holstein auch schon bei den Norddeutschen Titelkämpfen in Hamburg geglänzt.

Dennoch sei an dieser Stelle ein danksagender Rückblick erlaubt:

Herzlichen Dank an den ausrichtenden Kreis-Tischtennis-Verband Segeberg, der den teilnehmenden 50 Damen und 80 Herren in der Kreissporthalle in Bad Segeberg perfekte Rahmenbedingungen für hochklassige und spannende Wettkämpfe geboten hat.

Das große Helferteam um die Gesamtleiter Klaus Schandert (1. Vorsitzender des KTTV Segeberg) und Karsten Rathje (Sportwart des KTTV Segeberg) sowie um die Turnierleitungscrew Meike Hartmann (Kassenwartin des KTTV Segeberg) und Robin Wernitz (TTVSH-Sportausschuss) hat mit viel Aufwand und großem Einsatz den einwandfreien Ablauf der Titelkämpfe sichergestellt, während Oberschiedsrichter Matthias Tauschwitz und Schiedsrichtereinsatzleiterin Ulrike Balnojan mit ihrem Schiedsrichteraufgebot an den 16 Wettkampftischen für den regelkonformen Spielbetrieb sorgten.

Ein weiteres riesengroßes Dankeschön geht an den Norddeutschen Rundfunk, der mit einem Fernsehteam vor Ort war, noch am Finaltag im Schleswig-Holstein-Magazin in Bild und Ton berichtete und sich auch an einer zukünftigen Berichterstattung interessiert zeigte.

Der besondere Glückwunsch geht natürlich auch an dieser Stelle noch einmal an alle Titelträgerinnen und -träger sowie weiteren Medaillengewinnerinnen und -gewinner für zahlreiche herausragende Leistungen in der „Karl-May-Stadt“.


gez. Oliver Zummach
(Komm. Vizepräsident Erwachsenensport des TTVSH)


Weiterlesen …

Norddeutsche Meisterschaften der Damen und Herren

Schleswig-Holsteins beste Tischtennis-Spielerinnen und -Spieler glänzen in Hamburg

Hamburg - Die besten Athletinnen und Athleten aus dem Tischtennis-Verband Schleswig-Holstein trumpften am zurückliegenden Wochenende bei den Norddeutschen Meisterschaften der Damen und Herren im schönen Sportcentrum Sachsenweg im Hamburger Stadtteil Niendorf groß auf.
Die Drittliga-Asse des TSV Schwarzenbek, Karina Pankunin, Frederik Spreckelsen und Hartmut Lohse, sorgten für einen kompletten Medaillensatz in den Einzel-Konkurrenzen. Insbesondere gefiel dabei der trainingsfleißige "Fredi" Spreckelsen, der sich dank seines ungemein druckvollen Offensivspiels im Finale in sieben hochklassigen Durchgängen gegen seinen Teamgefährten Hartmut Lohse durchsetzte.
Darüber hinaus teilten sich Daniel Cords (SV Siek) und Marcel Horns (TSV Brunsbüttel) den Bronzerang im Doppel mit dem Schwarzenbeker Duo Hartmut Lohse/Sören Wegner.
Frederik Spreckelsen und Hartmut Lohse haben sich dank ihrer Finalteilnahme die beiden Plätze für die Deutschen Meisterschaften (01. bis 03. März 2019 in Wetzlar/Hessen), die der Nordverband zu vergeben hat, erspielt.
Bei den Damen gingen die DM-Plätze an die neue Norddeutsche Meisterin Ann-Marie Dahms aus Berlin und die zweitplatzierte Jennifer Bienert aus Bremen. Karina Pankunin hat aber noch Chancen auf den Erhalt eines Verfügungsplatzes.

Hier eine Übersicht über die besten Platzierungen der TTVSH-Athletinnen und -Athleten:

DAMEN-EINZEL:
3. Platz: Karina Pankunin (TSV Schwarzenbek)
Viertelfinale: Ariane Liedmeier (TSV Schwarzenbek) und Anna Schüler (SV Friedrichsgabe)

HERREN-EINZEL:
1. Platz: Frederik Spreckelsen (TSV Schwarzenbek)
2. Platz: Hartmut Lohse (TSV Schwarzenbek)
Viertelfinale: Daniel Cords (SV Siek) und Marcel Horns (TSV Brunsbüttel)

HERREN-DOPPEL:
3. Platz: Hartmut Lohse (TSV Schwarzenbek) / Sören Wegner (TSV Schwarzenbek)
3. Platz: Daniel Cords (SV Siek) / Marcel Horns (TSV Brunsbüttel)


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an das gesamte TTVSH-Aufgebot für die vielen tollen Platzierungen und gezeigten starken Leistungen.

HERZLICHEN DANK an das TTVSH-Betreuerteam Mirsad Fazlic, Veli Erdogan und Sascha Jensen, die in Hamburg erneut alles getan haben, um die Athletinnen und Athleten von der Umrandung aus zu unterstützen.

VIEL ERFOLG nun an Frederik und Hartmut sowie hoffentlich auch Karina bei den nationalen Titelkämpfen. Anfang März 2019.

Die Ergebnisse der Norddeutschen Meisterschaften der Damen und Herren 2019 befinden sich in der Anlage.

gez. Oliver Zummach
(komm. Vizepräsident Erwachsenensport des TTVSH)


Dateianhang: NTTV-Meisterschaften - Ergebnisse Damen-Einzel.pdf
Dateianhang: NTTV-Meisterschaften - Ergebnisse Damen-Doppel.pdf

Weiterlesen …

Norddeutsche Jugend- und Schüler-Meisterschaften 2019 - Pressespiegel

Pressespiegel

Bei den Norddeutschen Jugend- und Schüler-Meisterschaften 2019 in Schwarzenbek hat der Tischtennis-Verband Schleswig-Holstein äußerst erfolgreich abgeschnitten und all seine Ziele erreicht.
Anbei ein Pressespiegel zu diesem Veranstaltungs-Highlight mit Berichten aus der Lauenburgischen Landeszeitung vom 29.01.2019, aus den Lübecker Nachrichten vom 30.01.2019, aus der Segeberger Zeitung vom 30.01.2019 sowie aus den Kieler Nachrichten vom 02.02.2019.

gez. Oliver Zummach
(Vizepräsident Jugendsport des TTVSH)



Weiterlesen …