Bericht Landesmeisterschaften Senioren/Seniorinnen

von Admin (Kommentare: 0)

Die diesjährigen Landesmeisterschaften der Senioren fanden wie schon in den vergangenen Jahren in Kaltenkirchen statt. Die Veranstaltung verlief dank der vielen Helfer und Helferinnen des Kaltenkirchener TS wie schon gewohnt sehr harmonisch. Daher geht im Namen aller Aktiven der Dank an den Ausrichter, der für die Organisation und das leibliche Wohl verantwortlich zeichnete und stets ein offenes Ohr für die Aktiven hatte. Ein großer Dank geht aber auch an den unermüdlichen Einsatz unserer Seniorensportwartin Sabine Hänert und den uns seit Jahren betreuenden Oberschiedsrichter Michael Frey.
Sportlich zeigte sich wieder einmal mehr, dass auch bei den Senioren sehr gutes Tischtennis geboten wird.

In der Seniorenklasse 40 dominierte die Debütantin Dibbern (SV Farnewinkel-Nindorf) das Geschehen und gewann im Finale ihr Spiel gegen Molatta vom Ausrichter Kaltenkirchener TS. Gemeinsame Dritte wurden Brinke (TuS Esingen) und Lubke vom TTC Seeth-Ekholt. Lubke blieb es in der Doppelkonkurrenz vorbehalten, mit ihrer Vereinspartnerin Gehm die Landesmeisterschaft zu gewinnen. Das Nachsehen hatten im Endspiel Dibbern und Brinke. Bronze erkämpften sich die für den ESV Neustadt spielenden Flackus/Grimm sowie Zeitel (TuS Borstel-Hohenrade) und Salloch (Preetzer TSV). In der Mixedkonkurrenz siegten die Kaltenkirchener Molatta und Heuck. Silber gewannen Brinke mit ihrem Partner Hubrich vom SC Itzehoe. Die Bronzemedaille gewannen die Preetzer Salloch/Hundhausen sowie Flackus (ESV Neustadt) mit ihrem Partner Ringkowski vom VfB Lübeck.
Bei den Herren gewann in der Einzelkonkurrenz Heuck vom gastgebenden Kaltenkirchener TS die Goldmedaille. Silber ging an Cyrullies vom TV Gut-Heil Wrist. Gemeinsame Dritte wurden Christoph Hundhausen vom Preetzer TSV und Hopp (VfL Bad Schwartau). In der Doppelkonkurrenz siegten die Brüder Christian und Christoph Hundhausen vor Cyrullies/Heuck. Den dritten Platz belegten Matthiessen (Post SV Eutin))/Ringkowski sowie Hubrich mit seinem Itzehoer Vereinspartner Reich.

Landesmeisterin in der Seniorenklasse 50 wurde bei den Damen die Kielerin Dr. Barz-Todt. Sie bezwang im Finale Hannes (Tralauer SV). Die Bronzemedaille gewann Mohr vom FTSV Fort. Elmshorn sowie Regenbogen vom TSV Brunsbüttel. Die Doppelkonkurrenz gewannen Barz-Todt/ Regenbogen vor den für den FTSV Elmshorn spielenden Semmelhack/Zuna. Den dritten Platz teilten sich Rahn-Marx (Kaltenkirchener TS)/Rehder (SC Hohenaspe) sowie Lohse/Mohr (beide FTSV Elmshorn). Das gemischte Doppel wurde von den Geschwistern Rehder/ Walter (SV Fockbek) beherrscht. Silber gewannen Barz-Todt/Bartels (beide Kieler TTK). Die Bronzemedaille ging an Kepler (Bargfelder SV)/Lorenzen (TSV Mildstedt) sowie Regenbogen mit Nickel (Team Eiderstedt).
In der Herreneinzelkonkurrenz sicherte sich Walter die Landesmeisterschaft. Die weiteren Plätze belegten Hoffmann (PSV Eutin), Schneider (Mooreger SV) und Raatz vom Kieler MTV. Landesmeister in der Doppelkonkurrenz wurden Meyer (Kaltenkirchener TS)/Raatz vor Palmie (SV Probsteierhagen)/ Bartels. Den gemeinsamen dritten Platz belegten Koch/Porebski (beide SV Friedrichsgabe) sowie der Lübecker Clasen (VfL Bad Schwartau) mit seinem Partner Hoffmann (Polizei SV Eutin).

Landesmeisterin in der Seniorenklasse 60 wurde Schuldt vom ESV Neustadt vor Scherff (Polizei SV Flensburg) Die Titelverteidigerin Petry vom TSV Elpersbüttel musste sich dieses Jahr mit der Bronzemedaille zufrieden geben. In der Doppelkonkurrenz 60/65/70 gewannen ebenfalls Schuldt mit ihrer Partnerin Ernst vom Bargfelder SV vor Scherff/Petry. Bronze holten sich jeweils Letsch (Griebeler SV) mit Partnerin Ottens (RW Kiebitzreihe) sowie Dietrich (TSB Flensburg)/ Eckstein (TSV Vineta Audorf). In der Mixed-Konkurrenz 60/65 setzen sich Röh (Nusser TV)/Ernst vor Heuck (SV Probsteierhagen)/Schuldt durch. Gemeinsame Dritte wurden das Ehepaar Dahlke (TSV Bargteheide) und Schön (TuS Borstel-Hohenrade)/Buhr (Rendsburger TSV).
In der Herrenkonkurrenz holte sich Heinrichs vom TSB Flensburg den Landesmeistertitel im Einzel durch einen Sieg im Finale gegen Heuck (SV Probsteierhagen). Den dritten Platz belegten Röh (Nusser TSV) und Höfer vom TTC Ramsharde. Die Doppelkonkurrenz beherrschte der Lübecker Frey vom VfB an der Seite seines Partners Röh. Silber gewannen Buhr/Heuck. Bronze ging an Dietel (Tralauer SV))/Heinrichs sowie Mnich (SV Friedrichsgabe)/Höfer.

In der Seniorenklasse 65 der Damen gewann im Einzel Eckstein den Landesmeistertitel vor Letsch. Den dritten Platz belegte Dahlke. Bei den Herren wurde Jürgens vom Kieler TTK Landesmeister vor Höhrmann (TSV Elpersbü.-Eesch). Gemeinsame Dritte wurden Grossmann vom Brügger SV und Schade vom Tralauer SV. In der Doppelkonkurrenz der Herren gab es für Jürgens mit seinem Partner Dahlke einen weiteren Landesmeistertitel. Silber gewannen Reuter (TuS Appen) gemeinsam mit Volmer (TSV Ellerbek). Die Bronzemedaille gewannen Becker (Tralauer SV)/Schade sowie Lemke(TuS Havetoft) /Martin (Team Eiderstedt).

Landesmeisterin der Seniorenklasse 70 wurde bei den Damen die Lübeckerin Clasen vom SV Rot-Weiß Moisling. Im Mixedwettbewerb gewannen Clasen/Vödisch(TSV Eintr. Groß-Grönau) vor Hofmann/Hadenfeldt (beide TSV Eintr. Groß-Grönau) und Ottens (RW Kiebitzreihe)/Rief (MTV Heide).
Bei den Herren setzte sich im Finale Seifert vom Lauenburger SV gegen Vödisch durch. Bronze gewannen Rief und Müller(TTC Ramsharde). Gold im „Doppel“ gewannen die Vereinskollegen aus Flensburg Müller /Dietrich. Rief/Seifert mussten sich mit der Silbermedaille begnügen. Die Bronzemedaille gewannen Bartels(TTC Lübeck)/Hadenfeldt sowie Szameitat (TSV Lola Hohenlockstedt) mit Partner Dämmer (TSV Eggebek).

„Gold“ in der Seniorenklasse75 der Herren gewann Matthiesen (Post SV Eutin) vor Wulf (TSV Ellerbek). Den dritten Platz teilten sich Kreisel (Polizei SV Eutin) und Pätzel (TSV Ellerbek). Der Landesmeistertitel im „Doppel“ ging an Matthiesen/Wulf. Vizelandesmeister wurden Kreisel/Pätzel. Lorenzen (Kaltenkirchener TS))/Peche (TSV Ellerbek)sowie Grotheer (TTC Vict.60 Lübeck)/Neumann (Polizei SV Kiel)) durften sich mit dem Gewinn der Bronzemedaille trösten.

Landesmeister in der Seniorenklasse 80 wurde Lack vom SV Friedrichsgabe durch seinen Sieg im Finale gegen Korn (SV Tungendorf). Gemeinsame Dritte wurden Noack (TSV Uetersen) sowie Linow(TSV Uetersen). In der Doppelkonkurrenz gewannen Linow/Noack vor Korn/Lack. Bronze ging an Mohr (SV Henstedt-Ulzburg)/Schildmann(VfL Oldesloe) und Butenhoff/Schwind (beide Griebeler SV)

Wir kommen gerne wieder!

Marne, 02.02.2019 Dr. Carmen Petry

Zurück