Norddeutsche Mannschaftsmeisterschaften der Schüler/innen und Jugend 2017

von Admin (Kommentare: 0)

Bargteheider Jungen dominieren - Viermal Edelmetall für "Nordlichter"

Schwerin – Die besten Nachwuchsteams aus dem Tischtennis-Verband Schleswig-Holstein machten bei den Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler sowie der Mädchen und Jungen im schönen Schwerin des benachbarten Mecklenburg-Vorpommerns Furore: Die Jungen-Auswahl des TSV Bargteheide dominierte die U18-Konkurrenz, während Schwarzenbeks Mädchen und Schülerinnen ebenso Silber gewannen wie das U15-Schüler-Aufgebot aus Bargteheide.

In der Formation Constantin Velling, Jonathan Dietrich, Luca Meder und Tom Hansen wurden Bargteheides Jungen ihrer Favoritenstellung gerecht und gaben der Konkurrenz bei ihrem beeindruckenden Triumphzug auch ohne den privat verhinderten Landesranglistensieger Leo Niklas Schultz das Tempo vor. Damit qualifizierte sich das TSV-Aufgebot auch für den Bundesentscheid am 24. und 25. Juni 2017 in Bad Blankenburg.

Zeitgleich erspielten sich die Schüler aus Bargteheide in der Aufstellung Tjark Heinrich, Julius Ruddigkeit, Tom Petersen, Paolo Gaudenzi und Reik Heinrich optimal eingestellt vom Bargteheider Betreuer-Team Christian Velling, Fabian Kutzner und Stefan Meder dank toller Leistungen den Silberrang.

Derweil konnten Schwarzenbeks Mädchen das schulisch bedingte Fehlen ihrer Top-Athletin Sejla Fazlic nicht komplett kompensieren, stellten aber auch ohne die Bundeskaderathletin auf dem Weg zum Vizetitel ihr großes Leistungsvermögen und ihre Perspektive unter Beweis: Karina Pankunin, Chiara Steenbuck, Michelle Weber, Julia Smolengo, Philine Carl und Julia Gehring mussten sich lediglich den Füchsen aus dem Berliner Stadtteil Reinickendorf geschlagen geben (4:6), können aber in dieser Konstellation im Gegensatz zu den Hauptstädterinnen auch im nächsten Jahr noch einmal gemeinsam auf Titeljagd gehen.

Für Julia Braasch, Haiyan Aye und Lenara Breyer war es indes eine Premiere: Zusammen mit ihrer Schwarzenbeker Teamgefährtin Laura Michaelsen schlugen sie erstmals bei den Norddeutschen Team-Titelkämpfen auf und erspielten sich dank exzellenter technischer Ansätze ebenfalls den zweiten Platz.

gez. Oliver Zummach
(Vizepräsident Jugendsport des TTVSH)


Zurück