Sichtungslehrgang vom 11.02.2017 Bericht+Information

von Admin (Kommentare: 0)

Am Samstag, dem 11.02.2017 fand in Aukrug ein Sichtungslehrgang für junge Spieler statt. Dies war die Anknüpfende Veranstaltung an den „Tag des Talents“. Eingeladen wurden die 25 besten Jugendlichen Spieler aus den Jahrgängen 2006-2009 des vorangegangenen Events. Sie absolvierten mit viel Motivation, Eifrigkeit und Spaß den Lehrgang. Die verantwortlichen Trainer bemerkten eine deutliche und positive Entwicklung der Spieler seit der ersten Sichtung im Ende 2016. Aufgrund dieses Erfolges werden die besten 8-10 Jugendlichen in den Perspektivkader des TTVSH eingeladen. Aufgrund der Begeisterung der Trainer werden allerdings auch alle jüngeren Spieler zur 3. Stufe, einem weiteren Lehrgang eingeladen. Auch die Eltern waren sehr interessiert an der Veranstaltung und den Leistungen der Kinder und standen im ständigen Informationsaustausch mit anderen Eltern sowie Trainern, sodass der Lehrgang auch für sie sehr aufschlussreich und Unterhaltsam war. Die Landestrainer Norbert Reimann und Mirsad Fazlic hatten viel Spaß bei der Durchführung dieses Lehrgangs und hoffen auf baldiges widersehen mit den Spieler/innen. Außerdem geht ein großer Dank an die Trainer/innen Michel Hammermeister, Christian Flader, Tino Salzwedel und Sonja Priemer, welche bei der Aktion mit viel Begeisterung teilnahmen und teilweise auch selbst ausgebildete Spieler mit Erfolg zur Sichtung begleiteten.


Folgende Spieler qualifizieren sich für den Perspektivkader des TTVSH:

- Pauline Höll (Ostroher SC)
- Ronja Feistle (TSV Trittau)
- Maria Kardon (TuS Esingen)
- Joleen Frink (TSV Schwarzenbek)
- Marion Manthey (TSV Trittau)
- Ole Nissen (SV Preußen Reinfeld)
- Ben Schüler (SV Friedrichsort)
- Alexander Schnoor (TSV Gut-Heil Heist)
- Simon Tautz (Krummesser SV)
- Maximilian Böther (TuS Stuvenborn-Sievershütten)
- Alexander Martens (SV Friedrichsgabe)

Zurück